Meine Geschichte

Horse Freeriding

 

Meine Pferdegeschichte

Hallo,

ich bin Ireen und die Autorin dieser Seite und mit Unterstützung meiner Freunde die Namensgeberin von "Horse Freeriding".

Ich bin Studentin und FN Trainer C Reiten. Aber immer mehr entwickel ich mein eigenes Ding um so Pferdegerecht wie möglich zu sein. Es geht mir um das Miteinander.

 

 

 

 

Meine Anfänge

Seit ich denken kann interessiere ich

mich für Pferde und habe mit 10 Jahren das Reiten angefangen.

 

Das Pferd auf dem ich meine erste Reitstunde nehmen durfte hieß Nugget und selbst heute erinnere ich noch viele Einzelheiten aus meinen Anfängen.

 

 

Zwei Jahre lang konnte ich Einzelstunden genießen, weil meine Reitlehrerin damals auf ihrem privatem Pferd Unterricht gegeben hat.

 

Als das Pferd älter und krank wurde musste ich mir eine Reitschule suchen.

 

In der Reitschule

In der Reitschule habe ich dann mit 14 Jahren mein erstes Pflegepferd, Fellow, bekommen.

 

Ich habe viel gesehen und erlebt in dieser Zeit und wenn es meine Zeit zulässt, gehe ich auch heute noch mein altes Pflegepferd besuchen.

 

Von einem reinen Boxenstall sind die Pferde in einen Offenstall gezogen. Das war das erste Mal, dass ich einen Offenstall gesehen habe. Mir ist sofort aufgefallen, dass es den Pferden besser ging und sie sehr ausgeglichen waren.

 

 

Nach und nach kam dann noch das gebisslose Reiten dazu. Hier habe ich das erste Mal Kontakt zu dieser Art zu reiten bekommen bekommen bekommen.

 

 

Einige Jahre und zwei Umzüge später kam dann auch das Reiten mit dem Halsring und ohne Sattel dazu und ich bin sehr dankbar, dass ich diese Erfahrungen machen durfte.

 

Der Umzug nach Trier

Zum Studieren habe ich meine Heimat Köln verlassen und bin nach Trier gezogen.

 

Hier habe ich es nicht lange ohne Pferde ausgehalten und bin einem Verein beigetreten.

 

Nach 2 Jahren habe ich auch in Trier ein Pflegepferd gefunden. Pooh war ein Schulpferd in dem Verein.

 

Er hat in seiner Zeit als Schulpferd durch einen Unfall in der Box seinen Unterkiefer gebrochen und so war mir klar, dieses Pferd wir nur noch gebisslos geritten. Daran habe ich mich gehalten und mit ihm angefangen Bodenarbeit zu machen.

 

Mein erstes Pferd

Nach 1 1/2 Jahren Pflegepferd, habe ich mich entschieden Pooh zu kaufen.

 

Im April 2010 war es dann soweit. Ich hatte mein erstes eigenes Pferd. Ich habe unsere sieben Sachen gepackt und ihn, aus der Box mit zwitbegrenstem Weidegang, in einen Offenstall gebracht.

 

Wir waren immer gebisslos unterwegs und waren auch viel mit

Halsring auf dem Platz. Durch ihn habe ich noch mal intensiver festgestellen dürfen, dass ein Gebiss absolut nicht nötig ist, um kontrolliert bzw. richtig reiten zu können.

 

Die konservative Haltung, die leider in meiner neuen Heimat vorherrsscht, hat mich nicht davon abgehalten meinen Weg zu gehen.

 

Leider kam mein geliebtes Pferd Pooh im November 2011 ums Leben. Er starb an einer Kolik, die durch den plötzlichen Wetterumschwung hervorgerufen wurde.

 

 

Ein neuer Anfang

Einen Monat nach dem Pooh gestorben war, habe ich festgestellt, dass ich es nicht ohne Pferd aushalte und unverhofft kommt oft, mir eine junge rohe Tinkerstute namens Amber gekauft.

 

 

Dank Pooh habe ich viel über Bodenarbeit gelernt und dies bei ihr im ersten halben Jahr zur Vertrauensbildung und Reitvorbereitung erarbeitet und mache auch immer noch viel.

 

 

Als ich angefangen habe sie zureiten, war für mich klar: Auf keinen Fall bekommt dieses Pferd ein Metall- oder sonstiges Gebiss ins Maul. Hat sie auch nicht. Nach und nach kommt mehr Vertrauen und unsere ersten Halsring Ritte waren auch schon dabei.

 

Ich bin glücklich und stolz auf mein Pony, die auch das Logo mit gestalltet.

 

 

© Copyright 2012. All Rights Reserved.